Home » Klub » News

Jungschwingertag Unteriberg

Samstag, 30. September 2023

Zum Saisonabschluss noch einmal rassige Kämpfe

In den vier Alterskategorien gingen Levin Diethelm (Studen), Patrick Kälin (Schönenberg), Patrik Laimbacher (Schwyz) und Andre Reichmuth (Seewen) als Sieger hervor.

W.S. Der Einsiedler Buebäschwinget, der in Unteriberg ausgetragen wurde, nimmt einen festen Platz im Kalender des Schwinger-Nachwuchses in. Der Anlass lockte zum Abschluss der Saison 226 Jungschwinger auf den ideal gelegenen Festplatz bei der Schulanlage Herti. Der Schwingklub Einsiedeln und eine grosse Helferschar zeichnete für den gelungenen Anlass verantwortlich. Dafür wurden sie mit einem trockenen Herbst-Sonntag, guten Leistungen und einem erfreulichen Aufmarsch von 400 Zuschauern belohnt.

Der Einsiedler Nachwuchsschwinget ist so etwas wie ein Familienfest. Väter, Mütter, Grosseltern, Onkel und Tanten verfolgten die Arbeit ihrer Lieblinge. Da waren auch mal Anfeuerungsrufe – was im Schwingen lange Zeit eher verpönnt war – zu hören. Gross war jeweils der Stolz, wenn Junior einem Konkurrenten das Sägemehl vom Rücken wischen durfte. Bei Niederlagen musste Mama ans Werk, denn hie und da kullerten Trainer über die Backen. Nach einem Gang streiften die Buben die übergrossen Schwingerhosen aus, behändigten Geldbeutel, Handy, Trinkflasche, und Käppi und fanden sich zu einer Analyse oder Aufmunterung beim Betreuerstab ein.  Flott und spontan stellten sich in Unteriberg auch die aktuellen Aktiven des Schwingklubs Einsiedeln in den Dienst des Nachwuchses, sei es als Helfer oder Kampfrichter.

Vom organisierenden Schwingklub holten sich von 29 angetretenen Jungschwingern 18 den begehrten Zweig.

In den vier Alterskategorien zwischen acht und fünfzehn Jahren kämpften die jungen Schwinger um die begehrten Zweige. Dabei kam es in den einzelnen Kategorien zu folgenden Schlussgängen.

Kat. 2014/15:

Der einheimische Levin Diethelm konnte nach 41 Sekunden Luca Schmidig mit einem klassischen Hüfter bodigen und damit seinen ersten Sieg feiern.

Kat. 2012/13:

Patrick Kälin gewann Marco Nideröst nach 1:37 Minuten mit Münger-Murks. Er holte damit seinen zwölften Saisonsieg.

Kat. 2010/11:

Zu einem Blitzsieg kam Patrik Laimbacher nach 25 Sekunden mit einem wuchtigen Kurzzug gegen Silvan Steinauer. Er realisierte seinen 14. Saisonsieg. 

2008/09:

Andre Reichmuth konnte Cyrill Styger, für den es ein Zusatzgang war, nach sieben Sekunden zum Resultat kurzen und totalisierte am Ende das Höchsttotal von 60 Zählern.

 

Werner Schönbächler

image description